Der Kübel übt für´s Seepferdchen!


Hallo ihr Lieben,
aufgrund des tollen Regenwetters in der letzten Woche gibt es tatsächlich dieses mal keine Sintflut an Bildern.


Ich bin allerdings sehr erfreut über das viele Nass von oben, weil dadurch meine Wiese endlich genügend Wasser für schönen Graswuchs hat.
So ist bald der Tisch für meine Wollknäule gut gedeckt und ich kann die Winterfütterung zurückfahren.

Unterwegs war ich natürlich wie meist bei Regenwetter mit dem Kübel.


Auf den Bildern könnt ihr ihn bei seinen Schwimmübungen sehen, er wird bestimmt bald das Seepferdchen ablegen.
Der Segelschein wird als weitere sinnvolle Maßnahme auch angestrebt, damit die Windkraft in Zukunft optimal genutzt werden kann!

Ob er allerdings jemals mit der kleine Fähre „Hardenstein“ mithalten kann bleibt abzuwarten!

Am Donnerstag hatte ich vor der Arbeit den üblichen Arzttermin wegen meiner morschen Knochen in Hattingen.
Der Wetterbericht hatte neben dem Regen auch stürmischen Wind aus südlichen Richtungen vorhergesagt und somit viel an diesem Morgen die Wahl auf den Hauptgewinn.
Die Hinfahrt verlief frontal zum Wind, zudem gesellte sich dann auf den letzten zwei Dritteln der Wegstrecke noch der ergiebige Regen dazu.
Auf der Rückfahrt zur Arbeit hatte ich schönsten Rückenwind der dem Akku vom Hauptgewinn nur wenig abverlangte.
Der Regen war aber noch ein bisschen stärker geworden, so dass ich hier ein Archivbild vom Hauptgewinn bei schönstem Wetter verwendet habe.
Meine Kamera ist leider nicht wasserdicht.


Meine Regenkleidung war hierbei auch teilweise an die Grenzen gekommen. Dummerweise hatte ich auch keine Gummistiefel angehabt, aber man ist ja nicht aus Zucker und es gibt auf der Arbeit ja auch eine Heizung und die nasse Radhose wurde durch Arbeitskleidung ersetzt.

Da Schnecken nasses Wetter mit angenehm kühlen Temperaturen sehr mögen hatte ich gleich mehrere Exemplare auf der Fahrt zur Arbeit zu Gesicht bekommen.
Eine dieser liebenswerten und chronisch entspannten Tiere hatte ich dann ein kleines Fotoshooting gegönnt.






Selbst das Portrait ist doch trotz der Dunkelheit mit Hilfe meiner Fahrradlampe ganz putzig geworden.











Zum guten Schluss aber doch noch ein paar Blümchen und Knospen aus meinen Garten.
Frühling ist einfach eine wunderschöne Jahreszeit.


Meine Gedanken sind weiterhin bei den Ukrainern und allen anderen Menschen und Tieren denen es schlecht geht.
Mir verschlägt es die Sprache, wozu manche Menschen im Stande sind, anderen so viel Schlimmes anzutun.



Schönes Wochenende.

Liebe Grüße
Dagmar

Veröffentlicht von rosarote Fahrradkurbel

Von A nach B mit meinen Drahteseln.

2 Kommentare zu „Der Kübel übt für´s Seepferdchen!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: