Einradfahren im Dunkeln

Hallo ihr Lieben,

bedingt durch Corona und jetzt noch durch die Herbstferien, kommt das Einradfahren seit Monaten zu kurz.

Am Freitag hatte ich deshalb beschlossen mal endlich wieder Einrad zu fahren.
Als Fahrzeug hatte ich mein 32er ausgewählt. Es ist etwas kleiner und somit ist der Aufstieg für mich leichter, als bei dem großen 36er.
Damit ich die Fahrt auch schadlos überstehen konnte, hatte ich am Sattelrohr zwei Fahrradlampen angebracht.
Außerdem hatte ich noch eine Taschenlampe mitgenommen, damit ich mir den Weg ausleuchten konnte.

Auf der Rückfahrt von der Arbeit nach Hause, waren bedingt durch die Jahreszeit wieder reichlich Bilder entstanden.
Ich kann mich gar nicht satt sehen an diesen wunderschönen Farben, die die Natur uns gratis präsentiert.

Obwohl es regnerisch war, sind die Bilder doch schön farbenfroh geworden.

Bei den milden Temperaturen konnte ich sogar noch eine kleine Biene bei ihrer Arbeitan an einer Blume beobachten.

Das Möchtegern Mountainbike kam letzte Woche bei herrlichem Schmuddelwetter, mit reichlich Wind auch wieder an die frische Luft.

Veröffentlicht von rosarote Fahrradkurbel

Von A nach B mit meinen Drahteseln.

2 Kommentare zu „Einradfahren im Dunkeln

Schreibe eine Antwort zu Linsenfutter Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

<span>%d</span> Bloggern gefällt das: