Testfahrt, Bastelstunde und Tiffi




Hallo ihr Lieben,

meine Güte war das wieder warm!
Am letzten Sonntag war es noch angenehm und so hatte ich mir morgens den halben Hahn geschnappt, um zu versuchen eine Runde um den Stausee zu drehen.
Die Strecke ist laut Internet von mir von zu Hause aus etwas über 24 Kilometer lang.





Es hatte tatsächlich geklappt!
Ich habe es geschafft und es gab nur eine brenzlige Situation bei der ich mich fast geschreddert hätte.
Es blieb aber zum Glück nur bei ein paar unsanften Grüßen in meine morschen Gelenke, als ich vom halben Hahn abgesprungen war.
Immerhin kann ich nun auch einigermaßen ein Kurve mit dem halben Hahn fahren.
Dabei ist die Fahrtechnik eine Mischung aus Skatebord- und Inliner- und vielleicht auch Skifahren, weil man ja den Lenker noch in der Hand hat, keine Ahnung wie man das sonst verständlich beschreiben kann.
Es macht jedenfalls richtig Spaß.



Anfang der Woche wurde es dann ja ab dem Vormittag wieder brütend heiß.
Das war die Gelegenheit den Kübel mit neuen „Schlappen“ aus zu statten, die hatte ich ja letztens gekauft gehabt.


Auf dem Bild steht der Kübel kopfüber in meinem noch angenehm temperierten Wohnzimmer auf einem Werkstattteppich.



Das ist einfach genial bei Fahrrädern, das man sie in einem behaglichen Ambiente reparieren kann.
Nach dem Kübel war dann noch klein Beauty mit der Montage einer neuen Hinterradbremse dran.


Die Testfahrt am nächsten Tag, war bei kühlen und angenehmen Morgentemperaturen, ein reines Vergnügen.
Auf dem nach Hause Weg war es dann aber schon wieder viel zu warm für mein Herzkreislaufsystem.



Und so war ich ab Mittwoch mit dem Kübel, meinem schlecht Wetter-Fahrrad, schön gemütlich unterwegs gewesen.

An einem Morgen war auf einmal Rushhour auf dem Weg zur Arbeit gewesen.
Auf dem Bild könnt ihr sehen wer mich kurz aufgehalten hatte, es waren unzählige Ameisen, die als dunkle Linie auf dem Bild zu sehen sind.
Nach dem Foto hob ich den Kübel hoch und machte einen großen Schritt, damit keines der geschäftigen Tierchen zu Schaden kam und fuhr dann weiter.



Gestern, am Freitag hatte ich wieder einen kleinen Fahreinsatz mit Tiffi der Rikscha im Park der Generationen in Witten gehabt.
Zum Glück war das Wetter gestern angenehm gewesen.
Ich hatte viel Spaß mit meinen kleinen und großen Passagieren und immerhin hatte es dieses mal auch mit dem Foto von Tiffi zwischendurch geklappt.




Ich wünsche euch ein schönes Wochenende


Liebe Grüße
Dagmar

Veröffentlicht von rosarote Fahrradkurbel

Von A nach B mit meinen Drahteseln.

3 Kommentare zu „Testfahrt, Bastelstunde und Tiffi

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..

%d Bloggern gefällt das: